Alles zu Fuß erreichbar

Die autogerechte Stadt Kassel gehört der Vergangenheit an. Kassel gehört jetzt zu den Vorreitern der fußgängerfreundlichen Stadt, dem Leitbild der 2020er Jahre. Immer weniger Menschen nutzen ein Auto und gehen lieber zu Fuß. Nachdem die Goethestraße und die Friedrich-Ebert-Straße bereits im Jahr 2015 zu fußgängerfreundlichen Straßen umgestaltet worden waren, sind heute auch die Kurt-Schumacher-Straße, die Holländische Straße sowie die Frankfurter Straße zu fußgängerfreundlichen Boulevards umgebaut. Fußgänger stehen in der Hierarchie der Verkehrsteilnehmer wieder weit oben. Alle Bürgersteige wurden barrierefrei ausgebaut. Fußgängerüberwege wurden angelegt, sind jedoch kaum noch nötig, da sowieso nur noch sehr wenige Autos auf den Straßen Kassels unterwegs sind. Die Fußgängerunterführungen wurden geschlossen und direkte sowie sichere oberirdische Verbindungen geschaffen. Der Straßenraum ist wieder ein lebendiger, sicherer sowie attraktiver Aufenthaltsort. Viele ehemalige Parkflächen stehen nach Umgestaltungen wieder den Menschen zur Verfügung.

Sortieren nach