Aus Restflächen werden Grünräume

Kassel hat dem Image der grauen Stadt erfolgreich den Kampf erklärt. Alle Grünflächen der Stadt werden gemeinsam betrachtet. Inzwischen sprießt auf vielen Baumscheiben und Grünflächen im Straßenraum ein Blumenmeer. Stadtmöbel laden zum Verweilen und Kommunizieren im öffentlichen Raum ein. Es wurden viele neue Bäume gepflanzt, darunter auch Obstbäume, die von den Bürgern selbst gepflegt und geerntet werden. Die Stadt hat Eigentümer von Brachflächen dazu verpflichtet, diese Flächen zu entwickeln oder zu begrünen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Community-Gardening-Initiativen nutzen dies aus – Gärtnern ist eine neue, beliebte Freizeitbeschäftigung. Die neue Grünkultur hat die Themen Artenschutz und Biodiversität in die Stadt gebracht und beispielsweise dazu geführt, dass kleine Bäche durch Renaturierungsmaßnahmen aufgewertet wurden.

Sortieren nach