So war das Werkstatt-Wochenende

Das große Werkstatt-Wochenende am 13. und 14. Dezember hat sehr viel Spaß, Erkenntnisse, Ideen und vor allem Modelle gebracht.

An den beiden Tagen haben uns 35 Menschen in unserer Werkstatt besucht, um die Fulda und die Unterneustadt nach ihren Wünschen zu gestalten. Neben zahlreichen Ideen (die Fulda-Ideen sind innerhalb von 11 Tagen von 15 auf 61 gestiegen!) wurden 30 Modelle gebaut.

Für das Wochenende haben wir uns am Donnerstag und Freitag bis spät in die Nacht an den Umbau der Werkstatt gemacht: Der Boden wurde zu einem riesigen Luftbild des Stadtviertels. Auf diesem haben wir die Modelle der Vertiefungsräume errichtet. Auf Paletten sind im Maßstab 1:150 zum einen der Fuldaraum zwischen Draht- und Fuldabrücke und zum anderen der Unterneustädter Kirchplatz mit Randbebauung dargestellt. Die Gebäude in den Vertiefungsmodellen sind mit Zahnstochern in die Modellplatte gesteckt, damit man diese auch „abreißen“ und seine Wunschgebäude bauen kann.

…und diese Möglichkeit wurde auch genutzt: Der Unterneustädter Kirchplatz hat eine neue, runde Randbebauung erhalten, neue Wohngebäude wurden auf alten Grundstücken errichtet; die Fulda ist an vielen Stellen zugänglicher geworden. Boote, Schwimmer, und Passanten haben die Wege zum und ins Wasser bekommen. Zwischen einem schwimmenden Kino und der Sperrung von Straßen, Brückenbau und Umnutzung der Elwe wurden alle möglichen Ideen im Modell realisiert. Dabei wurden die verschiedensten Materialien herangezogen: Cocktailschirmchen als Sonnenschirme und Zelte. Schwämme als Baumkronen oder Bodenbeläge, Holzplätchen als Bänke an der Fulda, Streichhölzer als Dachbedeckung von Floßhäusern. Legomännchen und Actionfiguren wurden die neuen Nutzer der Plätze und Gebäude.

Während der beiden Tage war immer rege Geschäftigkeit in unserem Büro: Deswegen wollen wir Euch die Möglichkeit geben, auch noch in den nächsten Tagen Eure Wünsche zu bauen und bereits bestehende Modelle anzugucken und zu kommentieren. Natürlich könnt Ihr Eure Modelle auch weiterbauen.

Am Freitag werden wir dann zum letzten Mal in diesem Jahr unsere Türen in der Unterneustadt öffnen: Es wird einen Spieleabend mit unserem Unterneustadtspiel geben. Außerdem habt Ihr an dem Tag die letzte Chance, um Eure Ideen vor Ort zu bauen und andere zu kommentieren.

Wie es im neuen Jahr weitergeht, werden wir Euch wie gewohnt hier berichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht