Nextkassel: Masterplan Fahrrad – Die Ergebnisse eines Semesters

Ein Semester lang haben wir uns nun gemeinsam mit dem Fahrradverkehr in Kassel beschäftigt. Grund genug, um die wichtigsten Ereignisse und Ergebnisse noch einmal in aller Kürze Revue passieren zu lassen. Eine ausführliche Beschreibung unserer Ergebnisse findest Du hier http://www.nextkassel.de/blog/nextkassel-masterplan-fahrrad-die-ergebnisse/ in unserem Projektreader.

Entstanden ist das Projekt aus dem Grund, dass Ihr euch bereits im Juli 2014 dafür entschieden habt, dass das Stadtzenario “Mit dem Rad schnell durch die Stadt” am dringendsten vom Nextkassel-Team bearbeitet werden sollte. Mit diesem Auftrag im Gepäck, wurde die Arbeit von der Projektgruppe zum ersten mal auf ein sehr konkretes Thema angepasst.

Die erste Aufgabe bestand darin, dass man sich klar werden muss, was eine attraktive Stadt überhaupt ausmacht und wie der Bestand auf den Straßen Kassels zu bewerten ist. Als wir zur Einsicht gekommen sind, dass die Fahrradinfrastruktur in vielen Bereichen eigentlich als gut zu bezeichnen ist, wurde uns bewusst, dass es vielmehr zu bemängeln ist, dass einzelne Abschnitte nicht gut miteinander verbunden sind und die Wegeführung zu kompliziert ist. Viele von Euch haben uns diesen Eindruck durch unsere Umfragen und auf dem Nextkassel Fahrradtreff bestätigt. Auf dieser Veranstaltung haben wir gemeinsam mit euch erarbeitet, welche Maßnahmen getroffen müssen, damit die Situation auf Kassels Straßen für die Radler angenehmer wird und wo ihr im Alltag hauptsächlich unterwegs seid. Es hat sich herausgestellt, dass es für die Meisten unter Euch am wichtigsten ist, dass sie schnell und vorallem sicher mit dem Fahrrad zum Ziel kommen. Außerdem wünschen sich viele Radler einen Vorrang vor dem Autoverkehr, wenn sie auf dem Fahrrad unterwegs sind.

Wir haben Eure Aussagen stets als Planungsgrundlage herangezogen und mit unserem Fachwissen kombiniert, um als Ergebnis ein neues Fahrradwegenetz, exemplarische Verbesserungen an Kreuzungen und Maßnahmenvorschläge für das Fahrradfahren im Quartier zu erarbeiten.

Entstanden ist ein Fahrradwegenetz, welches wichtige Standorte in Kassel auf möglichst schnelle Weise miteinander verbinden. Das Zentrum auf welches alle Routen ausgerichtet sind, ist der Innenstadtbereich Kassels mit seinen zahlreichen Funktionen. Eure Anregungen, welche Elemente die einzelnen Fahrradwege aufweisen müssen haben wir mit in die Ausarbeitung einfließen gelassen. Dabei war es Euch am wichtigsten, dass es eine einheitliche Führung für Fahrradwege geben muss und sie mindestens eine Breite von 1,5 Metern aufweisen müssen.

Die exemplarische Überplanungen von Kreuzungen im Innenstadtbereich war ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsprozesses, da es sich bei Kreuzungssituationen immer um potenzielle Gefahrenstellen im Straßenverkehr handelt. Wie ihr uns bei den Veranstaltungen deutlich gemacht habt, fühlt man sich als Fahrradfahrer an diesen besonders gefährdet. Durch die Einführung von Fahrradwegen über die Kreuzung und weiteren Details wie separaten Fahrradampeln oder Aufstellflächen vor den Autos, können viele Kreuzungssituationen in Kassel entschärft werden.

Auch das Fahrradfahren in den Wohnquartieren wurde unter besonderer Betrachtung des Sicherheitsaspektes untersucht. In gemeinsamer Arbeit mit euch wurde deutlich, dass es in diesen Gebieten vor Allem an Abstellmöglichkeiten und einer guten Beschilderung für Fahrradfahrer mangelt.

All diese Ergebnisse haben wir an der Bike Expo ausgestellt und von Experten bewerten lassen. Diese werden wir in naher Zukunft an die Stadt weitergeben, damit Eure Meinungen Impulse setzen und Kassel in Zukunft auch für Fahrradfahrer zu einer attraktiven Stadt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht