17 Tage, 3 Themen, 2 Werkstätten, 1 Raum

Phase Eins ist fertig, die Analyse steht. Die letzten Wochen sind wir durch die Straßen der Unterneustadt gezogen und haben die Bewohner befragt, wo der Schuh drückt. Nach einigen Gesprächen und Zeichnungen konnten wir feststellen, dass zum einen das Potential der Fulda noch nicht komplett genutzt wird. Viele Abschnitte des Flusses lassen

sich nicht erfahren, da sie nicht zugänglich sind. Zum anderen ist die Leipziger Straße sehr präsent. Sie ist ein Raum mit geringer Aufenthaltsqualität und mit großer Trennwirkung zwischen den nördlichen und südlichen Bereichen trotz ihrer sehr guten verkehrlichen Anbindung. Neben diesen Bereichen wollen wir uns zudem mit der Wohnsituation in der Unterneustadt befassen, da gerade der Stadtteil in dieser Hinsicht ein großes Potential für die Zukunft bietet.

Nun geht es in die heiße Phase: Wir beziehen nächste Woche unsere temporäre Werkstatt in der Bettenhäuser Straße 4 (Ecke Christophstraße), um mit Euch Eure Unterneustadt der Zukunft zu entwerfen.

Vom 3. bis 19. Dezember 2014 werden wir jeden Tag von 14 bis 19 Uhr (und immer, wenn das Licht an ist) für Euch da sein – zusammen mit Nico Breitenstein, der im Rahmen seiner Masterarbeit das Thema “Die Fulda als Herz der Stadt” bearbeitet und mit Euch den gesamten Fuldaraum betrachten und verbessern möchte.

Neben Kaffee und Leckereien werden wir einige Werkzeuge zu bieten haben: Es wird neben den “klassischen” Plänen und Skizzen ein Modell geben, in dem Ihr Eure Ideen direkt räumlich verwirklichen könnt.

Außerdem werden wir Werkstätten zu den Themen Fulda und Leipziger Straße an den darauf folgenden Samstagen anbieten, an denen es besondere Werkzeuge und Angebote gibt. Dazu werden wir Euch hier bald mehr Infos liefern.

Alle weiteren Fragen und Anregungen werden wir Euch auf unserer Eröffnungsveranstaltung am 3. Dezember beantworten. Kommt vorbei und tragt zur Entwicklung der Unterneustadt bei! Wir freuen uns auf Euch!

Werkstatt Releaseposter A3 Teil2Werkstatt Releaseposter A3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht